1. Oktober 2022

Wahlkampfaktion 2021 – Support your local farmer

❌ LsVD-Wahlkampf-Aktion ❌
Es ist Bundestags-Wahlkampf! Und wir Bauern haben etwas zu sagen!
Alle Bundestagsabgeordneten und einige weitere hochrangige Politiker haben bereits Post von uns bekommen. 📫 „Support your local Farmer!“

Wir müssen jetzt alle zusammen den Druck erhöhen. Jede Wahlkampfveranstaltung in Deutschland muss von Bauern besucht werden. Ladet Euch die pdf-Datei am Ende dieser Seite herunter 📃 ausdrucken 🖨 unterschreiben ✍🏻 mit Kollegen verabreden 📱 und dann aufsitzen 🚜. Wir besuchen die Abgeordneten bzw. Kandidaten, zeigen wer wir sind und sagen, was wir wollen.

Wer von zuhause unterstützen will, schickt den Zettel 📩 an das Wahlkreisbüro der Abgeordneten und Kandidaten 📮

Keiner kann und darf mehr an uns vorbei! Durch Präsenz werden wir sichtbar und machen auf unsere Themen aufmerksam. Lasst uns diese Chance gemeinsam nutzen.

Inhalt des Flyers

 Support your local farmer

Wir können alles: Ernährungssicherung, beste Lebensmittel, grünen Strom, schnelle Katastrophenhilfe, Natur- und Umweltschutz. All das auf weltweit höchstem Niveau! Damit der Verbraucher überhaupt in der Lage ist dieses zu unterstützen, brauchen wir:

Herkunftskennzeichnung
Ehrlich und nachvollziehbar!
Der Verbraucher muss entscheiden können, was er kauft und woher es kommt.

Gleiche Standards!
Keine Importe von Lebensmitteln, bei denen nur über Rückstandskontrollen stichprobenartig Standards definiert sind. Arbeitsbedingungen, soziale Standards, Umweltauflagen und der Schutz von Ressourcen müssen gleichermaßen für Importe gelten.

Zusätzliche Leistungen müssen vergütet werden!
Zusätzliche Wünsche zur Umstellung der landwirtschaftlichen Produktion, oberhalb der jetzigen Standards, müssen separat vergütet werden. Das ist aber nur möglich durch zusätzliche Leistungen der Gesellschaft, ähnlich der Finanzierung des „Niedersächsischen Weges“. Ein Umschichten der vorhandenen Mittel schadet der gesamten Branche und führt zu einer weiteren Verlagerung der Erzeugung.

Die reine Verbotspolitik muss auf den Prüfstand!
Gesetze, die direkt in die Art der Bewirtschaftung der Landwirtschaft eingreifen, diese unverhältnismäßig verteuern und der Wettbewerbsfähigkeit schaden, müssen mit einem konkreten Ziel definiert sein. Eine Folgenabschätzung solcher Gesetze ist nach einem festen Zeitplan fortlaufend durchzuführen. Ist das Ziel verfehlt worden, ist das Gesetz zurückzunehmen!
Bürokratieabbau: „Ja bitte!“

Heimischer Landwirtschaft und Hofnachfolgern eine Zukunft geben!

Dowload:
Unsere Forderungen_LSV Wasserzeichen pdf 
Unsere Forderungen_LSV Wasserzeichen_Rahmen pdf

Support-your-local-farmer LsVD docx
Support-your-local-farmer LsVD odt
Unsere Forderungen_LSV Wasserzeichen doc
Unsere Forderungen_LSV Wasserzeichen docx